Praxis Zweigle | Diabetologische Schwerpunktpraxis, Innere- und Allgemeinmedizin und Praxis für Prävention in Aalen Waldhausen

Gestationsdiabetes
(Schwangerschaftsdiabetes)

Der Gestationsdiabetes ist definiert als erstmals während der
Schwangerschaft auftretende Zuckerstoffwechselstörung und ist
die häufigste Stoffwechselerkrankung in der Schwangerschaft.

Während jeder Schwangerschaft kommt es durch die hormonelle
Umstellung des Organismus zum Anstieg zahlreicher Hormone im
Blut, wie beispielsweise Östrogene und Gestagene.

Diese Hormone sind Gegenspieler des Insulins und können die
blutzuckersenkende Wirkung des Insulins herabsetzen und zu
einem Anstieg des Blutzuckerspiegels führen. Bei gesunden
Schwangeren kann durch eine gesteigerte Insulinproduktion
der Mehrbedarf ausgeglichen werden.

Bei Frauen mit einem Schwangerschaftsdiabetes reicht die eigene
Insulinproduktion nicht aus. Erhöhte Blutzuckerspiegel erhöhen in
der Folge die Komplikationsrate sowohl für die Mutter als auch für
das Kind während der Schwangerschaft und der Geburt.

Wann liegt Gestationsdiabetes vor?

Die Diagnose eines Gestationsdiabetes liegt vor, wenn eines
der folgenden Kriterien erfüllt ist:

Der Blutzucker wird hierbei nach einem standardisierten Verfahren
im venösen Plasma gemessen:

  Blutzucker nüchtern ≥ 92 mg/dl bzw. ≥ 5,1 mmol/l

  Blutzucker im oralen Glukosetoleranztest (OGTT)
     nach 60 min ≥ 180 mg/dl bzw. ≥ 10,0 mmol/l

  Blutzucker im OGTT nach 120 min ≥ 153 mg/dl
     bzw. ≥ 8,5 mmol/l

Praxis Zweigle | Gestationsdiabetes - Beratung, Schulung und Behandlung in der Schwangerschaft in Aalen Waldhausen

Die Behandlung

Im Falle eines Gestationsdiabetes versuchen wir zuerst durch eine Ernährungsumstellung die Blutzuckerziele unter Berücksichtigung
der Ergebnisse der Vorsorgeultraschalluntersuchungen des Frauenarztes
zu erreichen.

Eine enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenenen Gynäkologen
ist hier unabdingbar. In manchen Fällen ist die zusätzliche Gabe von
Insulin bis zur Entbindung notwendig. Eine Tablettentherapie ist
nicht möglich.

Häufig normalisiert sich die Blutzuckerstoffwechsellage nach der
Entbindung wieder. Eine regelmäßige Nachsorge ist aber
notwendig.
So ist beispielsweise eine Überprüfung der Blutzucker-stoffwechsellage in 6 bis 12 Wochen nach Entbindung in einer
diabetologischen Praxis angezeigt.

 

Praxis Zweigle

Dr. Bernhard Zweigle und Dr. Hanns-Peter Zweigle

Deutschorden Str. 6
73432 Waldhausen

Tel. 0 73 67 / 72 32
info@praxis-zweigle.de

Öffnungszeiten

Termine während unserer
Sprechzeiten nur mit telefonischer
Voranmeldung

Mo - Do:

Mi:

08:00 - 12:00 Uhr
 14:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 12:00 Uhr

08:00 - 12:00 Uhr
 14:00 - 15:00 Uhr

Fr: